Land Rover Experience Case Study / Sponsoring

Case Study: I.S.A.R.-Einsätze mit Satellitenkommunikation von CPN
10. September 2019
Case Study: Katastrophenschutzübung SOGRO MANV 500 am Frankfurter Flughafen
11. Oktober 2019
alle anzeigen

Land Rover Experience Case Study / Sponsoring

Land Rover Experience bietet Offroad-Fans die Möglichkeit, in Gruppen mit mehreren Land Rover-Fahrzeugen Touren in viele Regionen der Welt zu unternehmen. Die Land Rover Experience Touren sind deshalb so einzigartig, weil sie es möglich machen, weit abseits bekannter Routen fremde Länder und Kulturen hautnah zu erleben. Dabei geht es aber eben auch in wirklich entlegene Gebiete – und genau dort kommt die CPN Satellite Services GmbH ins Spiel.

Die Aufgabe

2007 war CPN Satellite Services das erste Mal für eine Land Rover Experience Tour im Einsatz und begleitet die Offroad-Abenteuer seither regelmäßig.  2011 etwa ging es auf staubigen Schotterpisten durch die Höhen der Anden und durch verschlammte Flussbetten im Regenwald Boliviens – terrestrische Netze gab es hier auf weiten Strecken keine. Die Kommunikation mit der Außenwelt musste also via Satellit stattfinden.

Wichtig sind diese Verbindungen zum einen für mitreisende Journalisten, die zeitnah berichten müssen, vor allem aber natürlich für die medizinische Versorgung bei Notfällen und um bei technische Pannen Hilfe anzufordern. Auf Notfälle dieser Art hofft natürlich niemand; doch Unvorhergesehenes geschieht eben doch oft, und auch das macht den Reiz des Abenteuers aus. Dennoch: Besser, man ist gut vorbereitet!

Mit Satellitentechnik offroad unterwegs

Die Satellitentechnik für die Tour ist auf dem Ambulanzfahrzeug, das die Tour begleitet, fest installiert. Das Ambulanzfahrzeug ist in der Regel ein Land Rover Discovery, der zu diesem Zwecke mit modernster Medizin- und Kommunikationstechnik ausgestattet wird. Im Falle eines Unfalls oder eines medizinischen Notfalls kann via Satellit Hilfe gerufen werden, es können aber, dank des Satellitenmodems, auch direkt Patientendaten an das nächstgelegene Krankenhaus übermittelt werden, falls die medizinischen Probleme vor Ort nicht zu lösen sind. So ist auch in abgelegenen Gegenden eine schnelle Versorgung im Notfall sichergestellt.

Doch wie schon erwähnt ist es nicht nur die medizinische Versorgung und die Notfallkommunikation, die die Satellitentechniken auf den Land Rover Experience Touren ermöglicht. Die mitreisenden Journalisten konnten ihr Online-Reisetagebuch und andere redaktionelle Inhalte der Bolivien-Tour direkt über die satellitengestützte Datenverbindung an die Redaktion in der Heimat schicken, so dass wirklich zeitnah und fast real time über die Tour berichtet wurde.

Zu guter Letzt war die Möglichkeit, via Satellit zu kommunizieren, auch für die Reisenden eine Hilfe, ihr Abenteuer rundum zu genießen. Als “Zivilisationstiere” sind es viele Menschen nicht mehr gewohnt, über mehrere Tage und Wochen ohne Kontakt zu Familie und Freunden zuhause zu sein. Die Gewissheit, bei Bedarf eine E-Mail nach Hause schicken zu können oder ein kurzes Telefonat zu führen, kann da ungemein beruhigend wirken.Land Rover Experience CPN

Das Ergebnis

Organisatoren, Teilnehmer und Fahrzeuge kamen bislang von allen Land Rover Experience-Touren heil und zufrieden zurück. Dabei geholfen hat auch die von CPN bereitgestellte Satellitentechnik. Sie sorgte bei Pannen und medizinischen Einsätzen für eine zuverlässige, reibungslose Kommunikation mit Experten in der Region. Und dank der zeitnahen journalistischen Berichterstattung konnten viele weitere Abenteurer für die Teilnahme an den Land Rover Experience-Touren begeistert werden.