Informationen zur aktuellen Situation – Coronavirus (COVID-19)

Liebe Kundin, lieber Kunde,

seit 1989 finden unsere satellitengestützten Produkte vor allem als Notfallkommunikation bei Krisen und Naturkatastrophen ihren Einsatz.

Solch eine Ausnahmesituation, verursacht durch die Corona-Virus Pandemie, haben wir in diesem Umfang noch nicht erlebt.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Kundinnen und Kunden sowie unseres Teams stehen für uns an erster Stelle.

Daher folgen wir strikt den Empfehlungen und Anweisungen der Bundesregierung, des Robert-Koch-Instituts und des zuständigen Gesundheitsamts.

Ein Großteil unseres Teams arbeitet im Home Office. Nach wie vor sind wir telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Gemeinsam als Team und in der Zusammenarbeit mit unseren weltweiten Partnern und Lieferanten geben wir jeden Tag unser Bestes, um unseren Kunden auch weiterhin den gewohnten zuverlässigen Service zu bieten.

Aufgrund des hohen Anfrageaufkommens an Notfallkommunikation haben wir für unsere Kunden spezielle Notfallpakete im Angebot.

Die nächste Zeit wird für uns alle eine große Herausforderung sein. Wir hoffen sehr, dass sich die Lage bald verbessert.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

Ihr Team der CPN Satellite Services GmbH

Notfall-Pakete Satellitenkommunikation in Krisenzeiten

  • Sorgenfreies Komplettpaket


  • Satellitentelefon inkl. Gesprächsguthaben


  • Inkl. (Kurz-)Vertrag (nur 3 Monate Laufzeit statt 12)


  • Sie müssen sich um nichts kümmern

Sie suchen schnelle und zuverlässige Satellitenkommunikation? Großartig. Hier sind Sie genau richtig.

Wir sind für Sie da. Kontaktieren Sie uns einfach.

info@cpn.de

+49 6723 91348-0

NEUIGKEITEN

Estlands Präsidentin nutzt unsere

CPN EVERY Mission Link 350 Dual Mode Peli Case Lösung

LÖSUNGEN

Notfallkommunikation für kritische Infrastrukturen

Die Erfahrung zeigt, dass gängige Kommunikationsnetze wie Festnetz, Mobilfunk oder Internet im Krisenfall überlastet sind oder nach wenigen Stunden bzw. Minuten nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Ausfall oder die Überlastung der terrestrischen Netze (wie Festnetz, Mobilfunk oder Internet) kann z.B. durch extreme Wettereinflüsse, flächendeckende, länger anhaltende Stromausfälle oder durch Gefahren mit IT-Bezug verursacht werden.

Um einen Ausfall oder eine Beeinträchtigung von Kritischen Infrastrukturen zu vermeiden bzw. zu verhindern, ist eine krisensichere und unabhängige Notfallkommunikation entscheidend.

Warum ist Notfallkommunikation für kritische Infrastrukturen so wichtig?

Industrielle Fernwartung via Satellit

Abgelegene Arbeitsumgebungen im In- und Ausland, wie z. B. Windparks, Ölförderanlagen und Pumpstationen in Regionen mit schlechter Infrastruktur sind über die terrestrischen Netze wie Festnetz, Mobilfunk oder Internet häufig nicht erreichbar.

Um dennoch einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, ist die permanente Bereitstellung einer zuverlässigen Kommunikationsinfrastruktur unerlässlich.

Die Versorgung einer Baustelle muss durch den ununterbrochenen Informationsaustausch zwischen Zentrale und Baustelle sichergestellt werden.

Des Weiteren sollen Betriebsdaten täglich abgerufen und per Fernzugriff Wartungsarbeiten durchgeführt werden.

Maschinen und Anlagen müssen stets reibungslos funktionieren – dazu sind ständige Überwachung und schneller Wartungsservice erforderlich.

Welche Vorteile hat industrielle Fernwartung via Satellit?

Satellitengestützte IoT-Lösungen für die Landwirtschaft

Die Erzeugung von Lebensmitteln muss effizienter, ressourcenschonender und ökologisch verträglicher gestaltet werden.

Wetter-, Boden-und andere Geodaten sowie relevante Betriebsmitteldaten müssen erfasst und ausgewertet werden.

Die digitale Vernetzung landwirtschaftlicher Prozesse ist hierbei essenziell.

Schnelles und zuverlässiges Internet ist eine Voraussetzung für die Nutzung von IoT-Lösungen.

Besonders in ländlichen Regionen oder entlegenen Gebieten ist eine schnelle Internetanbindung nicht vorhanden.

Warum sind satellitengestützte IoT-Lösungen für die Landwirtschaft wichtig?

CASE STUDIES

Case Study: Katastrophenschutz in Zusammenarbeit mit den Berufsfeuerwehren Düsseldorf und Braunschweig

2007 legte der Orkan Kyrill weite Teile des Kommunikationsnetzes und des öffentlichen Lebens in Deutschland und ganz Europa lahm; mit Böen, die Geschwindigkeiten bis zu 225 km/h erreichten, verursachte er massive Schäden und forderte in Europa 47 Todesopfer.

Auch das Schneechaos im Münsterland zwei Jahre zuvor hatte GSM- und UMTS-Netze vollständig lahmgelegt. Gerade in Katastrophenfällen wie diesen sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr besonders gefordert.

Eine permanent verfügbare Sprach- und Datenkommunikation ist essenziell, um zu gewährleisten, dass alle Einsatzkräfte ihre Aufgaben koordinieren und rechtzeitig eingesetzt werden können.

In Kooperation mit den Berufsfeuerwehren Düsseldorf und Braunschweig hat CPN satellitengestützte Kommunikationslösungen für den Katastrophenschutz implementiert. […]

Case Study: Katastrophenschutzübung SOGRO MANV 500 am Frankfurter Flughafen

Der Frankfurter Flughafen ist das größte Drehkreuz in Deutschland und einer der größten europäischen Flughäfen. Kommt es zum Katastrophenfall, muss alles einwandfrei funktionieren.

Das ist gar nicht so einfach – denn hunderte Verletzte zu betreuen und deren Verteilung auf umliegende Krankenhäuser zu organisieren, ist eine große Herausforderung. Und das nicht nur logistisch: Auch die Kommunikationsinfrastruktur muss stabil und belastbar sein.

Im Rahmen des vom DRK Frankfurt und dem Siemens C-Lab durchgeführten Forschungsprojektes SOGRO wurde im Jahre 2010 eine großangelegte Katastrophenschutzübung durchgeführt, das „SOGRO MANV 500“. Dabei kam auch CPN-Satellitentechnik zum Einsatz, um eine stabile Datenübertragung zu gewährleisten.[…]

PRODUKTE

M2M Terminals

Land portables . Voice and Data

Handhelds

Land Mobile Vehicular

Sie suchen schnelle und zuverlässige Satellitenkommunikation? Großartig. Hier sind Sie genau richtig.

Wir sind für Sie da. Kontaktieren Sie uns einfach.

info@cpn.de

+49 6723 91348-0