NEWSSPOTTER powered by KA-SAT

Revolutionäre Technologie – NewsSpotter: Die neue Art der Berichterstattung via Satellit

Listenbild

Ka-Sat pro Systemübersicht
Details zum Ka-Sat pro System mehr…

Listenbild

Ka-Sat pro „Newspotter“
Newsspotter – die Lösung für Medien und Behörden! mehr…

Listenbild

stationäre Antenne
75cm Antenne für den stationären Einsatz mehr…

Listenbild

Cobham Fly-Away
tragbare Ka-Sat pro Systeme mehr…

KA-SAT auf 9° Ost Orbitalposition

Als erster Satellit der neuen High Throughput Satellit (HTS) Generation in Europa liefert KA-SAT auf 9° eine Bandbreite von insgesamt 70 GBit/s. Ermöglicht wird dies durch die Mehrfachnutzung der Frequenzen (bis zu 20x) in einem System von 82 Ka-Band Spotbeams, die mit einem Netz von zehn über ganz Europa verteilten Bodenstationen verbunden sind.

Das Fundament dieses Systems bildet die ViaSat’s SurfBeam® Technologie. Rund 500.000 Haushalte in Nordamerika nutzen bereits diesen Dienst, um mit DSL vergleichbare Internetzugänge zu ermöglichen.

Lösung für Profis

KA-SAT reagiert auch auf den Bedarf professioneller Nutzer nach hohen Datenvolumen und Bandbreite für Anwendungen von Private Networks und Internet Backhaul bis hin zu M2M Konnektivität. Für hochvolumige Anwendungen stellt das Tooway™ Terminal Geschwindigkeiten bis zu 40 Mbit/s im Downstream und 10 Mbit/s im Upstream bereit.

KA-SAT eröffnet zudem neue Möglichkeiten für kosteneffiziente Satellite Newsgathering Dienste inklusive in HD und 3D auf der Basis von leichtgewichtigen und gut zu transportierenden Uplink-Antennen. TV-Sender und die Anbieter von TV-Diensten können die Spotbeams der KA-SAT Architektur für die Zuführung von Inhalten in einem einzelnen Beam für lokales und regionales Fernsehen und Unternehmens-TV nutzen.

KA-SAT nutzt die nächste Generation der drahtlosen Zwei-Wege Ka-Band Spotbeam Technologie, mit der die Bereitstellungskosten von hohen breitbandigen Internetzugängen sinken.

Hardware

Die KA-Sat professional Hardware besteht aus einer 75cm Antenne, einem Modem nach Industriestandards und einem 30m Kabelsatz. Die Verbindung zur eigenen Infrastruktur wird über eine Standard Ethernet Schnittstelle hergestellt. Die Installation einer KA-Sat professional Satellitenkommunikationsanlage wird durch intelligente Hilfsfunktionen erstmals auch für den normalen Anwender möglich.